JASMS - Blender 2.72, 2.73, 2.74: Figurenaustausch POSER <-> Blender

1. Export einer kompletten Figur aus POSER Pro und Import in Blender

Zu übernehmen: Geometrie, UV-Mapping, Polygongruppen (Vertexgroups), Materialgruppen, Skelett (Armatur), Morphs.

Arbeitsschritte:

1. Name festlegen.

2. Zielordner anlegen und dort alle Texturen hineinkopieren.

3. POSER starten, die Figur laden, IK ausschalten, mit dem Joint Editor -> Zero Rotations alle Gelenke auf 0 stellen, alle Morphs auf 0 stellen.

4. Export in den Zielordner als COLLADA|RWY mit den Standard-Optionen (eventuell Skala anpassen, kann man aber auch später noch):

JASMS - Blender - Poser-Export

POSER noch nicht schließen, denn die Figur wird ggf. noch für den Export der Morphs gebraucht.

5. Blender starten und .dae-Datei als Collada importieren. Im Hierarchie-Editor sieht der Import dann so aus:

JASMS - Blender - Poser-Export

6. Figur selektieren und mit Alt-p Verbindung zwischen Geometrie und Armatur lösen. Aus der Armatur kann dann der Animationsteil gelöscht werden. Die Armatur dann ggf. skalieren und mit Apply Rotation und Apply Scale diese Werte auf "1" setzen.

Beim Trennen wir die Figur um -90° in x-Richtung gedreht und um das 110-fache vergrößert. Dies nun rückgängig machen und ebenfalls mit Apply Rotation und Apply Scale diese Werte auf "1" setzen.

Dann Figur und Armatur selektieren und mit Cntr-p wieder zusammensetzen.

7. Material konvertieren geht einfach mit dem Addon cycles_materials.py. Nacharbeiten muß man transparente Zonen (Cornea, Wimpern). Der Node für die Wimpern kann am Ende z.B. so aussehen:

JASMS - Blender - Poser-Export

cycles_materials.py erzeugt einen eigenen Unterordner mit allem drin, was tatsächlich benötigt wird. Den Rest kann man löschen.

8. Morphs: In POSER besteht eine Figur aus vielen einzelnen Stücken, die jeweils einzelne Morphs haben können. Zusätzlich gibt es noch Full-Body-Morphs. In Blender besteht eine Figur nur aus einem Stück, d.h. es gibt nur Full-Body-Morphs.

In POSER einen Morph anwenden und die Figur dann als .dae exportieren. Morph wieder auf 0 setzen, den nächsten anwenden, exportieren usw. Für jeden Morph, der übernommen werden soll, gibt es am Ende also eine .dae-Datei.

In Blender wird nun mit h die Figur und ihre Armatur versteckt. Dann wird die erste .dae-Datei importiert und mit Alt-p aufgelöst:

JASMS - Blender - Clear Parent

Die Armatur kann man gleich löschen, die Morph-Figur wird gedreht, skaliert und beides dann angewendet. Dann verschiebt man die Morph-Figur ein Stück zur Seite, macht die eigentliche Figur mit ALT-h wieder sichtbar, selektiert erst die Morph-Figur und dann die eigentliche Figur und überträgt den Morph dann mit Join as Shapes:

JASMS - Blender - Join as Shapes

Der neue Morph wird dann zu einem sinnvollen Namen umbenannt. Die Morph-Figur und ihre .dae-Datei kann man dann löschen und dieses Verfahren für jeden Morph wiederholen.

Zwischendurch Speichern nicht vergessen.

Nur Objekt-Import

Diese Methode erhält Polygon- und Materialgruppen sowie UV-Mapping, aber weder Morphs noch das Skelett :

obj-Datei im entsprechenden POSER-Runtimes-Ordner lokalisieren oder in POSER laden, IK ausschalten, mit dem Joint Editor -> Zero Rotations in Grundstellung bringen und als .obj exportieren, und in Blender mit folgenden Optionen importieren:

JASMS - Blender - Poser-Export

In Blender im Hierarchie-Editor sieht die Figur nach dem obj-Import so aus:

JASMS - Blender - Poser-Export

Nach dem Import wird die Datei gespeichert. Die aus dem Export stammenden .mtl und .obj-Dateien können gelöscht werden.

2. Nachbearbeiten einer POSER-Figur in Blender

Die Geometrie einer POSER-Figur soll in Blender modifiziert werden.

2.1. Export der Geometrie aus Poser:

Achtung: vor dem Export IK ausschalten, alle Gelenke, Morphs und Translationen auf 0 stellen.

JASMS - Blender - Poser-Export

"Weld body part seams" ist optional.

Import in Blender:

JASMS - Blender - Blender Import

Dabei werden alle Gruppen, die in POSER Körperteile sind, in Blender Vertex-Gruppen.

Nach dem Bearbeiten wird die Geometrie aus Blender wieder exportiert (Geometrie muß selektiert sein):

JASMS - Blender - Blender-Export

Diese Geometrie wird dann in POSER wieder mit dem ursprünglichen Skelett und Material versehen. Die Körperteile, deren Vertex-Anzahl nicht verändert wurde, behalten dabei funktionsfähige Morphs.


Erstellt am 7.1.2015. Letzte Änderung: 15.7.2015